Im äußersten Nordosten Deutschlands gelegen gehört die 442 km2 und damit zweitgrößte Insel (seit 1999 Naturpark Insel Usedom) zu den Schönsten an der Ostseeküste. Beschreiben kann man sie kaum, so vielschichtig sind die Möglichkeiten sich zu erholen.
Allein das Meer, das milde Reizklima, die mit ihrem hohen Gehalt an Mineralien, Jod und Salzen besonders reine Luft und die ausgedehnten Kiefern- und Buchenwälder bieten die Gewähr eines noch lange nachwirkenden Urlaubs.
Ob Sie einfach nur die Seele baumeln, sich von der teilweise einmaligen Tier- und Pflanzenwelt begeistern lassen oder aktiv mit dem Fahrrad die Insel auf dem über 150 km langen gut ausgebauten Radwegenetz erkunden. Allein 40 km davon, verlaufen von Peenemünde entlang der aneindergereihten 10 Seebäder von Karlshagen bis Ahlbeck.
Dabei haben wir noch viel mehr zu bieten:

   
Foto | fine line design
Ahlbecker Seebrücke
Foto | fine line design
    Da wäre zunächst der 42 km lange, bis 70 m breite traumhafte Badestrand mit seinen 5 Seebrücken u.a. der Ältesten in Deutschland und der Längsten in Kontinentaleuropa (508 m);
oder das unendliche Hinterland mit seinen natürlichen Seen, vermoorten Niederungen, den Salzwiesen und den einladenden kleinen Dörfern mit ihren Schlössern und alten Kirchen;
die kilometerlangen Kurpromenaden mit ihren Konzertmuscheln und den kleinen Parks die zum Verweilen einladen.
Foto | fine line design
Gnitz - Blick auf das Achterwasser
Foto | fine line design
Stagnieß- Hafen am Achterwasser

Die vielen Museen, die Sie über die Entstehung der Insel, ihre Geschichte, Natur, Kunst und Technik informieren. Allein im Inselnorden befinden sich
das Historisch - Technische - Informationszentrum (Geschichte der Raketentechnik), ein Naturschutzhaus sowie ein landwirtschaftlicher Erlebnispark.
Die Sport- und Freizeitangebote reichen von der Bernsteintherme über
die Ostseetherme, bis hin zum Sportpoint oder dem Sportpark Barge.
Letzlich bietet sich Ihnen ein unerschöpfliches Repertoire an Kunst und Kultur.
Ob die internationale Modegala im April, "Kunst - Offen" im Mai, die Vineta - Festspiele von Juni bis August, die Theaterstätten "Blechbüchse" und
"Chapeau Rouge", dem Usedomer Musiksommer im September oder
den weit über 1000 Veranstaltungen von Mai bis September - Langeweile ist ausgeschlossen.

 
 
Ach ja - und dann sind da noch die Usedomer, eher zurückhaltend, und doch ...
Am besten Sie probieren die Insel mal aus!
Wir jedenfalls freuen uns auf Ihren Besuch und werden Ihnen gute Gastgeber sein.